Diese Webseite nutzt Cookies

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden.

Einige dieser Cookies sind technisch zwingend notwendig, um gewissen Funktionen der Webseite zu gewährleisten.

Darüber hinaus verwenden wir einige Cookies, die dazu dienen, Informationen über das Benutzerverhalten auf dieser Webseite zu gewinnen und unsere Webseite auf Basis dieser Informationen stetig zu verbessern.

Impressum / Datenschutz
Genossenschaft

Struktur

BWG-StrukturDer Aufsichtsrat der BWGDie MitgliederversammlungDer Vorstand
 

Der Vorstand

Bestellung und Aufgaben

Der Vorstand wird vom Aufsichtsrat für die Dauer von 5 Jahren bestellt und führt die Genossenschaft als Wirtschaftsunternehmen. Er besteht nach der Satzung der BWG aus mindestens 2 Personen, die Mitglied der Genossenschaft sein müssen.
Der Vorstand leitet eigenverantwortlich die Genossenschaft und vertritt diese gemeinschaftlich oder zusammen mit Prokuristen bei Rechtsgeschäften im Sinne des Handelsrechts und des Genossenschaftsgesetzes.

Sorgfaltspflicht

Bei der Arbeit hat der Vorstand die Sorgfaltspflichten eines ordentlichen Kaufmanns zu erfüllen und haftet im Rahmen von Gesetzen und Regelungen für die Folgen von Schäden, die der Genossenschaft durch Pflichtverletzung entstehen, es sei denn, dass diese Handlungen auf Beschlüssen der Mitgliedervertreterversammlung beruhen.

Rechenschaftspflicht

Gegenüber der Mitgliedervertreterversammlung und dem Aufsichtsrat hat der Vorstand Rechenschaft über seine Arbeit abzulegen.

Kontakt

Lutz Haake
Sprecher des Vorstands
T: (0345) 6 93 03 41
F: (0345) 6 93 03 06
haake@hallebwg.de

Herr Weiß
Vorstand
T: (0345) 6 93 03 01
F: (0345) 6 93 03 06
weiss@hallebwg.de

Der Aufsichtsrat der BWG

Wahl des Aufsichtsrates
Die Mitglieder des Aufsichtsrates werden gemäß der Satzung für fünf Jahre gewählt. Die Einzelheiten zur Wahl sind in einer Wahlordnung durch die Mitgliedervertreterversammlung festgelegt worden.
Bei Ausscheiden von Mitgliedern des Aufsichtsrates ist ein neues Aufsichtsratsmitglied zu wählen, welches bis zum Ende der Wahlperiode des ausgeschiedenen Mitgliedes die Arbeit weiterführt.

Die Aufgaben unseres Aufsichtsrates
Zu den wichtigsten Aufgaben des Aufsichtsrats gehören die Förderung, Beratung und Überwachung der Geschäftsführung des Vorstandes. Auch die Bestellung des Vorstandes sowie die Genehmigung wichtiger unternehmerischer Planungen und Entscheidungen sind wesentliche Aufgaben des Aufsichtsrates.

Bildung von Ausschüssen
Zur Erzielung einer hohen Effizienz bildet der Aufsichtsrat dauerhaft oder zeitweilig thematische Ausschüsse. Aktuell existieren der Ausschuss für Bau und Werterhaltung und der Finanzausschuss. Weitere Ausschüsse werden bei Bedarf zeitweilig gebildet.

Anzahl der Mitglieder im Aufsichtsrat
Die Mindestanzahl der Aufsichtsratsmitglieder ist mit 6 Personen festgelegt. Zur Zeit besteht der Aufsichtsrat aus 7 Personen.

Die Mitgliedervertreterversammlung

Die Mitgliedervertreterversammlung als höchstes Organ entscheidet über die grundlegenden Fragen der Genossenschaft. Dazu gehören Änderungen der Satzung oder die Wahl der Aufsichtsratsmitglieder, aber auch Fragen der Erweiterung oder Auflösung der Genossenschaft.
Die Mitgliedervertreterversammlung muss jährlich bis spätestens 30. Juni vom Vorsitzenden des Aufsichtsrates oder durch den Vorstand einberufen werden. Mitglieder des Vorstandes und des Aufsichtsrates haben in dieser Versammlung kein Stimmrecht.
Die Satzung regelt im Detail die weiteren Verfahrensfragen. Sowohl Aufsichtrat als auch Vorstand legen in der Mitgliedervertreterversammlung Rechenschaft über die geleistete Arbeit ab.

Die Mitgliedervertreter der BWG Halle-Merseburg e.G.

Nach dem Genossenschaftsgesetz kann bei Genossenschaften mit mehr als 1500 Mitgliedern als höchstes Organ anstelle einer Generalversammlung die Mitgliedervertreterversammlung fungieren. Von der Möglichkeit haben wir Gebrauch gemacht. In unserer Satzung wird bestimmt, dass Vertreter gewählt werden. Dies geschieht für jeweils 5 Jahre nach einem Schlüssel in Abhängigkeit von der Gesamtzahl der Mitglieder. Die Anzahl beträgt mindestens 50 Vertreter. Gegenwärtig sind in unserer Genossenschaft 52 Mitgliedervertreter gewählt. Bei Ausfall eines Mitgliedervertreters tritt ein ebenfalls gewählter Ersatzvertreter an seine Stelle. Die Namensliste der Vertreter ist allen Mitgliedern einsehbar zu machen. Die Liste der Mitgliedervertreter der BWG Halle-Merseburg e.V. können Sie hier direkt downloaden:

Download BWG Mitgliedervertreter

(Stand: 19.01.2021)